Navigation

Seiteninhalt

Chur: Raubüberfall auf Tankstelle, Zeugenaufruf

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Donnerstag, kurz nach ein Uhr, überfiel ein maskierter Täter die Migrol-Tankstelle in Chur. Er erbeutete mehrere hundert Franken.
Der Täter betrat den Laden der Tankstelle und bedrohte den anwesenden Verkäufer mit einer längeren Waffe. Er war mit einer Strumpfmaske maskiert. Vom Verkäufer verlangte er die Herausgabe des Kassainhaltes. Anschliessend floh er mit einem dunklen, evtl. schwarzen Golf, älteres Modell mit eckigem Heck, über die Ringstrasse in Richtung Kreisel Pulvermühlestrasse. Der Täter war ca. 170 cm gross und von schlanker Statur. Er trug ein schwarzes T-Shirt und schwarze Hosen. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb bis anhin erfolglos.
Personen, welche irgendwelche Angaben im Zusammenhang mit diesem Raubüberfall machen können, werden gebeten sich mit der Fahndung in Chur, Tel 081 257 73 00, in Verbindung zu setzen.

Susch: Schwerverletzt nach Selbstunfall
Auf der Fahrt von Lavin nach Susch erlitt ein junger Fahrzeuglenker am Donnerstagmorgen nach einem Selbstunfall schwere Verletzungen.
In einer langgezogenen Linkskurve geriet das Fahrzeug rechts über die Strasse hinaus. Dort kollidierte es mit einer Reklametafel und schleuderte anschliessend ca. 150 m einer Böschung entlag. Während dieser Schleuderfahrt überschlug sich das Fahrzeug auch mehrmals. Schlussendlich kam es wieder auf der Strasse auf den Rädern zum Stillstand. Der nicht angegurtete Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb neben dem Auto auf der Strasse liegen. Der Verletzte wurde mit der Rega ins Spital nach Samedan und anschliessend, da ein Flug nach Chur wegen starker Bewölkung nicht möglich war, nach Lugano geflogen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel