Navigation

Seiteninhalt

Cunter: Verkehrsunfall fordert ein Todesopfer

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einem Verkehrsunfall zwischen Cunter GR und Tiefencastel wurden am Sonntagnachmittag eine Mitfahrerin getötet und vier weitere Fahrzeuginsassen mittelschwer verletzt.
Der Unfallhergang ist noch nicht restlos geklärt. Gemäss derzeitigen Erkenntnissen fuhr der Lenker eines Personenwagens mit italienischen Kontrollschildern gegen 14.30 Uhr auf der Kantonsstrasse in Richtung Tiefencastel. Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve überquerte das Fahrzeug die Gegenfahrbahn, fuhr rund acht Meter über eine steile Böschung hinunter und blieb an einem Baumstrunk hängen. Bevor die verletzten Fahrzeuginsassen geborgen werden konnten, musste das Fahrzeug vor einem weiteren Absturz im Gelände gesichert werden. Durch den heftigen Aufprall wurden alle fünf Fahrzeuginsassen verletzt. Eine 74-jährige italienische Staatsangehörige starb noch am Unfallort an den Folgen der erlittenen Verletzungen. Die übrigen vier mittelschwer Verletzten wurden am Unfallort notfallmedizinisch versorgt.
Im Einsatz waren die Spitalrettungsdienste von Savognin, Thusis und Kantonsspital Chur sowie ein Rega-Helikopter. Die zum Teil eingeklemmten Fahrzeuginsassen wurden durch Angehörige der Stützpunktfeuerwehr Savognin mit Brechwerkzeugen befreit. Die Verletzten wurden in die Spitäler Savognin, Thusis und ins Kantonsspital Chur transportiert. Während der Verletztenbergung und Spurensicherung musste die Kantonsstrasse in beiden Richtungen während rund zwei Stunden gesperrt werden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel