Navigation

Seiteninhalt

Lüen: Lenker bei Selbstunfall verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Donnerstag gegen 17.30 Uhr beabsichtigte der Lenker eines Jeeps mit seinem Fahrzeug von Lüen nach St. Peter zu fahren. Dabei befuhr er einen Feldweg, der beim sogenannten Galgenbühl in die Kantonsstrasse einmündet. Auf einem stark vereisten Streckenabschnitt kam das Fahrzeug vom Feldweg ab und kollerte, sich mehrmals überschlagend, rund 150 Meter den steilen Abhang hinunter. Der Lenker blieb im Fahrzeug eingeklemmt. Erst um zirka 22.00 Uhr gelang es ihm seine Familie mit dem mitgeführten Natel zu alarmieren. Da der Verunfallte keine genauen Angaben über den Unfallort machen konnte, wurde die Umgebung von der Polizei mit Hilfe von Freiwilligen abgesucht. Um 23.15 Uhr konnte der Automobilist aus seiner misslichen Lage befreit und anschliessend von der Rega-Crew mit einer Windeaktion geborgen werden. Beim Unfall zog sich der Lenker mittelschwere Verletzungen zu. Nach der Bergung wurde der Verletzte mit dem Rega- Helikopter ins Kantonsspital nach Chur transportiert.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel