Navigation

Seiteninhalt

Disentis: Auto stürzt auf Bahngeleise

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In der Nacht auf den Sonntag stürzte ein Autofahrer bei einem Selbstunfall in der Region Disentis auf das Geleise der RhB. Der Fahrer blieb unverletzt. Kurz nach Mitternacht fuhr der Mann von Somvix über die Kantonsstrasse in Richtung Disentis. Während der Fahrt nickte er plötzlich für einen kurzen Augenblick ein. Dabei geriet er zu weit nach links und in der Folge über den Strassenrand hinaus. Nachdem das Auto zahlreiche Eisenpfosten des Bündnerzaunes niedergerissen hatte, stürzte es einige Meter in die Tiefe. Auf dem Bahntrasse kam das Fahrzeug total beschädigt zum Stillstand. Noch vor der Ankunft des Frühzuges wurde das Auto abtransportiert und die Strecke freigegeben

Landquart: grosser Sachschaden bei Auffahrkollision
Bei einem schweren Auffahrunfall sind am Samstagnachmittag in Landquart zwei Fahrzeuge stark beschädigt. Personen wurden keine verletzt. In der Absicht nach links abzubiegen drosselte ein Automobilist auf der Fahrt von Zizers über die Kantonsstrasse in Richtung Landquart seine Fahrt. Eine nachfolgende Lenkerin wurde davon überrascht und fuhr auf den Vorderwagen auf.

Poschiavo: nach Überholmanöver auf dem Bahngeleise gelandet
Weil ein Fahrzeug am Sonntagvormittag bei einem Verkehrsunfall in Annunziata auf das Bahngeleise stürzte wurde der Bahnverkehr während etwa 30 Minuten unterbrochen. Personen wurden nicht verletzt. Der verunfallt Lenker versuchte während der Fahrt von Poschiavo in Richtung Landesgrenze einen Wagen zu überholen. Beim Wiedereinbiegen nach rechts, eingangs einer übersichtlichen Rechtskurve streiften sich die beiden Fahrzeuge. Durch diese Kollision drehte sich das überholende Auto um die eigene Achse. Dabei rutschte es von der Fahrbahn und kam total beschädigt auf dem Bahngeleise zum Stillstand. Das zweite Fahrzeug wurde stark beschädigt.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel