Navigation

Seiteninhalt

Tschlin: Schwerverletzter bei Arbeitsunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In Tschlin wurde am Samstagmorgen ein Bauer beim Ausmisten seines Stalles mit einem Motorkarren schwer verletzt.
Der Landwirt war am Samstagmorgen gegen 11.00 Uhr damit beschäftigt, mit seinem Bob-Cat (kleiner Pneulader) den Stall auszumisten. Bei der Arbeit im Stall war die Last zum Anheben zu schwer. Dies hatte zur Folge, dass es den Motorkarren hinten vom Boden abhob und den Maschinisten gegen die Stalldecke drückte. Beim heftigen Aufprall erlitt der Bauer schwere Kopfverletzungen und musste mit dem Rega- Heli ins Kantonsspital nach Chur überführt werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Landwirt den Ueberrollbügel seiner Arbeitsmaschine demontierte um überhaupt in den niedrigen Stall einfahren zu können. Dadurch war es möglich, dass der Bauer von seiner Arbeitsmaschine gegen die Stalldecke gedrückt werden konnte.

Sils i.E.: Fahrzeugbrand nach Selbstunfall

Nach einem Selbstunfall am Freitagabend fing das Fahrzeug Feuer und brannte vollständig aus. Verletzt wurde niemand.
Von Maloja herkommend fuhr am Freitagabend gegen 21.30 Uhr ein Personenwagenlenker über die Kantonsstrasse in Richtung St. Moritz. Höhe Sils i.E., bei der Örtlichkeit „Plaun dal Crot“ geriet der Wagen in einer Rechtskurve, im Bereiche eines leicht abfallenden Strassenstück, ins Schleudern, überquerte die Gegenfahrbahn und prallte am linksseitigen Strassenrand frontal gegen einen Felsen. In der Folge fing das Auto Feuer, was ein ausrücken der Ortsfeuerwehr erforderte. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, der Lenker blieb jedoch unverletzt.

Pontresina: Verkehrsunfall

Vom Dorfzentrum Pontresina herkommend fuhr eine Personenwagenlenkerin am Samstagmorgen kurz vor 10.00 Uhr auf der Hauptstrasse in Richtung Bahnhof. In einer Rechtskurve, unmittelbar nach der Brücke „Punt Ota“, verlor die Fahrerin auf der teils vereisten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam ins Schleudern. Dabei geriet sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem korrekt entgegenkommenden Lieferwagen. Bei der Kollision wurde die Personenwagenlenkerin leicht verletzt und wurde mit der Einsatzambulanz ins Spital nach Samedan transportiert. An den Unfallfahrzeugen entstand grosser Sachschaden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel