Navigation

Seiteninhalt

Uors: Velofahrer verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Mittwoch am späten Nachmittag fuhr eine Automobilistin von Vals herkommend in Richtung Ilanz. Bei der Abzweigung nach Tersnaus kam ihr ein landwirtschaftliches Fahrzeug mit angehängtem Strohballenwickler entgegen. Um das Kreuzen mit dem landwirtschaftlichen Fahrzeug zu erleichtern, bremste die Lenkerin ihren Wagen in der Absicht nach rechts auf einen Abstellplatz zu fahren ab. Ein hinter dem Personenwagen herannahender Velofahrer gewährte diese Situation zu spät und fuhr auf das Heck des Personenwagens auf. Beim darauffolgenden Sturz zog sich der Radfahrer mittelschwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rega-Helikopter ins Kantonsspital nach Chur transportiert.

Savognin: Verkehrsunfall
Kurz nach 11.00 Uhr kam es auf der Julierpassstrasse zu einem Verkehrunfall. Ein Lastwagenlenker setzte zwischen Savognin und Tinizong zum Überholen an. Als der Lastwagen bereits auf der Überholspur war, übersah ein vorausfahrender Automobilist den überholenden Lastwagen und begann ebenfalls ein Überholmanöver. In der Folge kam es zwischen den beiden Fahrzeugen zu einer Kollision. Beim wuchtigen Aufprall schob der Lastwagen den Personenwagen rund 50 Meter vor sich. Anschliessend geriet der Personenwagen über den rechten Strassenrand und kollerte die Böschung hinunter und überschlug sich. Auf dem Dache liegend kam der Personenwagen rund 60 Meter unterhab der Strasse zum Stillstand. Der Lenker zog sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde mit der Ambulanz ins Spital nach Savognin transportiert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Mastrils: Arbeiter verletzt
Auf der Baustelle der neuen Tardisbrücke ereignete sich kurz nach der Mittagszeit ein Arbeitsunfall. Ein Arbeiter beabsichtigte mit einem Dumper Material abzuladen. Dabei kam er am Rand zu weit nach vorne. Obwohl es ihm noch gelang den Retourgang einzuschalten, kippte der Dumper seitlich um. Der Lenker zog sich beim Abspringen von der Baumaschine Verletzungen unbestimmten Grades am Oberkörper und in der Rückengegend zu. Mit dem Rettungswagen wurde der Verunfallte ins Kantonsspital nach Chur transportiert.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel