Navigation

Seiteninhalt

Pragg-Jenaz: Raubüberfall auf Postbüro

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am frühen Freitagmorgen wurde der Posthalter von Pragg-Jenaz an seinem Arbeitsplatz von zwei maskierten und bewaffneten Männern überfallen. Dabei erbeuteten die Täter Bargeld von ca. Fr. 8'000.--.
Am Freitagmorgen kurz vor 06.30 Uhr wollte der Posthalter von Pragg-Jenaz die kurz zuvor durch den Postlastwagen angelieferten Waren zum Lieferanteneingang ins Postbüro schaffen. Dabei wurde er plötzlich von hinten durch einem unbekannten Mann angefallen und ins Innere der Poststelle gestossen. Ein zweiter Unbekannter folgte. Mit waffenähnlichen Gegenständen versetzten die beiden Täter dem Posthalter Stromstösse und zwangen ihn dadurch zur Herausgabe des Bargeldes. Nachdem die mit Strumpfmasken maskierten Täter ca. Fr. 8'000.- erbeutetet hatten, flüchteten sie in unbekannter Richtung. Zur Zeit fehlt von ihnen jede Spur. Beim Ueberfall blieb der 41-jährige Posthalter unverletzt.

Peist: Selbstunfall mit Personenwagen
Bei einem Selbstunfall zwischen Peist und St. Peter wurde der Fahrzeuglenker leicht verletzt.
Von Arosa herkommend fuhr am Freitagmorgen gegen 10.30 Uhr ein Personenwagenlenker über die Schanfiggerstrasse in Richtung Chur. Kurz nach Peist, bei der Oertlichkeit „Im Bächi“, verlor der Fahrer in einer Rechtskurve die Herrschaft über seinen Wagen. Dabei geriet er über den rechten Fahrbahnrand hinaus und kollidierte mit der dortigen Begrenzungsmauer. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dache liegend auf der rechten Fahrspur zum Stillstand. Mit leichten Verletzungen wurde der Lenker zur Kontrolle in die naheliegende Arztpraxis überführt. Am Unfallfahrzeug entstand grosser Sachschaden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel