Navigation

Seiteninhalt

Landquart: über 400 Stangen gestohlene Zigaretten sichergestellt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Unmittelbar nach einem Einbruch konnten im vergangenen September zwei Täter dank einer Meldung eines Zeugen mit einer gezielten Aktion von der Polizei arretiert werden. Sie hatten in der Dunkelheit verschiedenes Diebesgut, unter anderem auch über 400 Stangen Zigaretten, in ihr Versteck transportiert. Das sichergestellte Deliktsgut wird auf über 35‘000 Franken geschätzt. Zudem verursachten sie einen Sachschaden von 2000 Franken. In Untersuchungshaft, aus der sie inzwischen entlassen wurden, haben sie den Einbruch gestanden.

Sensibilisiert durch bereits bekannte Einbrüche im Bahnhofkiosk in Landquart hatte ein Mann anfangs September zwei Unbekannte beim Abtransport von Diebesgut beobachtet. Sofort kontaktierte er die Kantonspolizei und meldete der Einsatzzentrale seine Feststellungen. Unverzüglich wurden mehrere Patrouillen alarmiert und vor Ort beordert. Nachdem das Versteck - ein Abbruchobjekt - umstellt war, wurde das Gebäude durchsucht. Dabei konnten die zwei unbekannten Täter festgenommen werden. Das umfangreiche Diebesgut von Zigarettenstangen über Lotteriescheine bis zu Lebensmitteln konnte sichergestellt werden. Grösstenteils ist es inzwischen dem rechtmässigen Besitzer ausgehändigt worden. Ob die beiden in der Region platzierten Asylbewerber für weitere im Sommer an gleicher Stelle verübte Diebstähle in Frage kommen, ist Gegenstand der Untersuchungen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel