Navigation

Seiteninhalt

Unwetter: Evakuierte in Tersnaus kehren in ihre Häuser zurück

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
(Medienmitteilung des Kantonalen Führungsstabes)
Begünstigt durch die guten Witterungsverhältnisse, konnten die Aufräumarbeiten in den Bündner Unwettergebieten am Mittwoch während des ganzen Tages erfolgreich weitergeführt werden. In Tersnaus, wo seit heute Zivilschützer aus Basel im Einsatz stehen, konnten die evakuierten Personen im Verlauf des späteren Nachmittags in ihre Häuser zurückgehen. Die Räumungsarbeiten sind weiterhin schwierig und sind auf die Gebiete beschränkt, wo keine Gefahr durch weitere Hangrutsche oder niedergehende Rüfen besteht. Nach Pigniu ist immer noch keine Zufahrt möglich.
Neben den Helfern vor Ort und den 300 Zivilschutzangehörigen aus dem Kanton Graubünden stehen seit Mittwoch auch 400 Armeeangehörige sowie 50 Personen des Zivilschutzes Basel im Einsatz. Die sich seit Tagen im Einsatz befindenden Kräfte der Feuerwehr können dadurch nun nach und nach abgelöst werden.
Die Beruhigung der Witterungsverhältnisse hat auch dazu geführt, dass vor allem in der Gemeinde Rueun, ein Teil der evakuierten Personen in ihre Häuser zurückkehren konnten.

Auskunft:
Hans Gasser, Stabschef Kantonaler Führungsstab, Telefon 081 257 35 22

Quelle: Kantonaler Führungsstab
Neuer Artikel