Navigation

Seiteninhalt

Maienfeld: Schwerverletzter nach Überholmanöver

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Mittwochabend erlitt ein Fahrzeuglenker bei einem Selbstunfall schwere Verletzungen.
Der Personenwagenlenker fuhr kurz von 19.30 Uhr auf der Kantonsstrasse von Maienfeld in Richtung Landquart. Auf der Höhe des Fussballplatzes begann er, ein vor ihm fahrendes Auto zu überholen. Noch vor Abschluss des Überholmanövers geriet der Wagen ins Schleudern und kam auf den linken Grünstreifen. Das Auto kollidierte dann mit einer Signaltafel, einem Leitpfosten, einer Schneelatte, streifte zwei Bäume und kollidierte anschliessend seitlich mit einem dritten Baum. Dabei wurde die Frontpartie des Fahrzeuges bis auf die Höhe des Armaturenbrettes weggerissen. Das Auto schleuderte dann über die Strasse und rutschte die rechte Wiesenböschung hinunter, wo dem Fahrzeug zwei Räder und das Getriebe abgeschlagen wurde. Nach einer weiteren Rutschpartie auf dem Wiesland von etwa 50 Meter überquerte der Wagen abermals die Strasse und kollidierte schlussendlich nochmals mit einem Baum am linken Fahrbahnrand. Der verletzte Lenker wurde aus dem Fahrzeugwrack geborgen und mit der Ambulanz ins Kantonsspital Chur gefahren. Im Einsatz standen die Feuerwehr Igis-Landquart, die Regacrew aus Untervaz und die Rettung Chur. Die Kantonsstrasse musste für die Bergung des Verletzten und die Strassenräumung für rund 2 ½ Stunden für jeglichen Verkehr gesperrt werden.

Davos :Verunfallter Schüler verstorben (Nachtrag)
In der Nacht auf den Donnerstag verstarb der am 19.11.2002 in Davos verunfallte Schüler im Kantonsspital Chur an den schweren Verletzungen. Der 9-jährige Schüler sprang am Dienstagnachmittag nach dem Verlassen der Ortsbusses über die Kantonsstrasse. Dabei wurde er von einem Personenwagen erfasst und schwer verletzt.

Landquart: Falschfahrerin auf der A13, Zeugenaufruf
Am Donnerstagmorgen kam es kurz nach 08.00 Uhr auf der Autobahn A13 zwischen Zizers und Landquart wegen einer Geisterfahrerin zu einem Verkehrsunfall. Ein von Chur in Richtung Landquart fahrender Personenwagenlenker musste wegen der Falschfahrerin über den Pannenstreifen ausweichen und kollidierte mit dem rechtsseitigen Wildzaun. Bei der Geisterfahrerin handelt es sich um eine ältere Dame, die mit einem grauen Personenwagen Subaru Combi unterwegs war.
Personen, die zu diesem Fahrzeug oder der Person sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei in Chur, Tel. 081 257 72 65 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel