Navigation

Seiteninhalt

Unwetter: Aufräumarbeiten gehen weiter

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
(Medienmitteilung des Kantonalen Führungsstabes)
Bei trockener Witterung gingen die Aufräumarbeiten in den Bündner Unwettergebieten am Donnerstag mit vollem Einsatz weiter. Nachdem am Mittwoch einige Personen wieder in ihre Häuser hatten zurückkehren können, waren am Donnerstag morgen noch insgesamt 144 evakuierte Personen zu verzeichnen. Dabei handelt es sich um 100 Betroffene aus Schlans, 35 aus Pigniu, 31 aus Rueun und 8 aus Roveredo.
Auch die Räumungsarbeiten auf den Verkehrswegen gingen unvermindert weiter. Die Zufahrt nach Rueun ist wieder für alle Fahrzeugkategorien geöffnet. Die Arbeiten sind aber nach wie vor auf die Gebiete beschränkt, wo keine Gefahr durch weitere Hangrutsche oder niedergehende Rüfen besteht.
Im Namen der Räumungsequipen sowie der Gemeinden wird dringend gebeten, Ausflüge in die betroffenen Regionen zu unterlassen.

Quelle: Kantonaler Führungsstab
Neuer Artikel