Navigation

Seiteninhalt

Unwetter: Zehn Evakuierte nach Hause zurückgekehrt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
(Medienmitteilung des Kantonalen Führungsstabes)
Bei leichtem Nieselregen wurden die Aufräumarbeiten in den Bündner Unwettergebieten auch am Sonntag mit Erfolg fortgesetzt. Zehn evakuierte Personen aus Rueun konnten wieder in ihre Häuser zurückkehren. Noch immer warten jedoch rund 130 weitere Personen aus den betroffenen Gemeinden darauf, wieder nach Hause zurückkehren zu können.
Neben den anderen Helfern war auch die Armee übers Wochenende weiter im Einsatz. Generalstabschef Hans Ulrich Scherrer zeigte sich am Samstag bei seinem Besuch in den Unwettergebieten hoch erfreut über den Einsatz seiner Truppen.

Im Namen der Räumungsequipen sowie der Gemeinden wird dringend gebeten, Ausflüge in die betroffenen Regionen zu unterlassen. Zudem appelliert die Kantonspolizei an die Bewohner, trotz der misslichen Bedingungen die Verkehrsregeln einzuhalten. Für interessierte Medienleute werden durch Armeeangehörige ab Montag täglich Führungen im Schadengebiet durchgeführt. Treffpunkt ist jeweils um 10 Uhr bei der Truppenunterkunft Ilanz. Der Weg ist mit Hinweistafeln gekennzeichnet.
Der Kantonale Führungsstab ist nach wie vor auf Pikett.

Quelle: Kantonaler Führungsstab
Neuer Artikel