Navigation

Seiteninhalt

Chur: zahlreiche Sachbeschädigungen und Sprayereien aufgeklärt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Kantonspolizei gelang es in jüngster Zeit zahlreiche Sprayereien und Sachbeschädigungen im Churer Rheintal abzuklären. Insgesamt konnten den vier jungen Männern über 60 verschiedene Straftaten nachgewiesen werden. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf etwa 50‘000 Franken geschätzt. Die Täter sind geständig.
Im vergangenen Frühsommer konnten in Chur zwei Sprayer während ihrer Arbeit von Beamten der Kantonspolizei überrascht und verhaftet werden. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnten den beiden jungen Männern aus der Region insgesamt 66 Sachbeschädigungen und Sprayereien als Haupttäter nachgewiesen werden. Gelegentlich wurden sie bei ihren Schmierereien von Kollegen unterstützt. Nachdem die Täter anfänglich versteckte Objekte für ihre Sprayereien aussuchten, breiteten sie ihr Tätigkeitsfeld im Rheintal später insbesondere auf Strassen und Trottoirs aus. Die jungen Männer haben in der Zwischenzeit gestanden in unterschiedlicher Zusammensetzung die Sprayereien ausgeführt zu haben.

Quelle: Staatsanwaltschaft Graubünden
Neuer Artikel