Navigation

Seiteninhalt

Chur: dreiste Diebesbande in St. Moritz und Prättigau unterwegs

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In den vergangenen 14 Tagen wurden in Graubünden drei verschiedene Geschäfte Einbrechern heimgesucht. Insgesamt erbeutete die unbekannte Täterschaft Sportkleider verschiedenster Marken im Einkaufswert von über 300'000 Franken. In St. Moritz sowie in Davos und Klosters verübte die Täterschaft die Einbrüche während der Nachtstunden. Von der Täterschaft fehlt bisher in allen drei Fälle jede Spur. Es ist nicht ausgeschlossen, dass diese drei Einbrüche auf das Konto der gleichen Täterschaft gehen.

In St. Moritz drangen die Täter in der Nacht vom 29. auf den 30. November gewaltsam in die Räumlichkeiten der Boutique “ Ermenegildo Zegna “ ein. Gemäss bisherigen Ermittlungen wurden dort insbesondere Kleider der Marke Zegna erbeutet. Beim gewaltsamen Einbruch am 4. Dezember in das Paul & Shark Bekleidungsgeschäft an der Promenade in Davos wurden Kleider der gehobenen Klasse gestohlen. Darunter über 200 Pullover und Jacken. In der Nacht auf heute war eine Täterschaft in Klosters aktiv. Aus der Boutique Sportswear an der Bahnhofstrasse 3 wurden teure Sportkleider und Lederwaren entwendet. In jedem heimgesuchten Geschäft wurden Kleidungsstücke im Betrag von rund 100'000 Franken abtransportiert.

Personen die Angaben über eine mögliche Täterschaft machen können werden gebeten sich mit der Einsatzzentrale Tel 081 257 72 71 oder mit dem nächsten Polizeiposten in Verbindung zu setzen. Von Bedeutung für die Untersuchungsbehörde sind besonders an den erwähnten Örtlichkeiten gemachte, verdächtige Feststellungen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel