Navigation

Seiteninhalt

Lenzerheide: grosse Beute bei Einbruch in Bijouterie ( Zeugenaufruf)

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In Lenzerheide hat eine unbekannte Täterschaft am frühen Freitagmorgen mit einem Lieferwagen das Schaufenster einer Bijouterie an der Hauptstrasse durchschlagen. Im Innern behändigten sie insbesondere teure Uhren und zahlreiche Schmuckstücke. Die Täter wurden von zufällig anwesenden Passanten gestört und ergriffen sofort die Flucht. Insgesamt erbeuteten sie Bijouterie - Artikel im Wert von über einer halben Million Franken. Der Sachschaden am Fahrzeug sowie an der stark beschädigten Hausfassade wird auf über 300'000 Franken geschätzt.
Auf dem Heimweg stellten zwei junge Männer kurz nach 04.00 Uhr einen Einbruch in die Bijouterie Jäggi in Lenzerheide fest. Mit einem in Tiefencastel entwendeten hellblauen Lieferwagen hatten die Täter das Eckschaufenster, rückwärtsfahrend durchbrochen. Als einer der maskierten Täter die Männer erblickte warf er ihnen einen Spaltschlegel nach. Glücklicherweise wurden die Heimkehrer nicht getroffen und verletzt. Um sich in Sicherheit zu bringen flüchteten sie nach dem Angriff und alarmierten die Polizei über den Einbruch. Einer konnte noch feststellen wie die Täter, mindestens zwei, sich daraufhin mit einem dunklen Wagen in der Dunkelheit absetzten. Die unverzüglich eingeleitete Nahfahndung verlief ergebnislos. Um etwa 05.00 Uhr bemerkte eine Polizeipatrouille auf der A13 bei San Bernardino einen auf der Gegenfahrbahn nahenden dunklen Wagen. Als sie nach einem Wendemanöver das Fahrzeug überprüfen wollten, gab der Lenker Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Süden. Nachdem die vermeintlichen Täter die Autostrasse verlassen hatten, fuhren sie durch die Ortschaft Mesocco. Dabei verlor der Lenker die Herrschaft über das Fahrzeug und verunfallte. Er und sein Mitfahrer verliessen sofort den Wagen und setzten sich noch, bevor die Polizei eintraf, ab. Gemäss bisherigem Ermittlungsstand ist dieser Wagen über die Weihnachtstage in Zürich gestohlen worden. Einige Anzeichen deuten darauf hin, dass der Wagen mit grosser Wahrscheinlichkeit mit dem Einbruch in Lenzerheide in Zusammenhang steht. Momentan sind an verschiedenen Orten mehrere Abklärungen im Gange. Eine ausgedehnte Fahndung nach den unbekannten Tätern blieb bisher erfolglos.
In diesem Zusammenhang sucht die Kantonspolizei Graubünden, Personen die eventuell Angaben über eine mögliche Täterschaft oder über kürzlich gemachte Feststellungen in der Umgebung der Bijouterie Jäggi in Lenzerheide. Interessiert ist die Untersuchungsbehörde auch an Angaben über Wahrnehmungen bezüglich des ohne Schilder entwendeten, hellblauen Ford Transit Lieferwagens. Das Fahrzeug sowie die Schilder eines anderen Wagens wurden kürzlich in Tiefencastel bei der Albulagarage gestohlen. Das Fluchtfahrzeug wurde in den vergangenen zwei Tagen in Zürich gestohlen und von den Tätern benutzt. Auch dazu sind eventuell sachdienliche Feststellungen gemacht worden. Angaben können zu jeder Zeit bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Graubünden Tel 081 257 71 18/19 deponiert werden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel