Navigation

Seiteninhalt

Davos: verletzter Lenker bei Selbstunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einem Selbstunfall in Davos innerorts erlitt ein Lenker am Sonntag leichte Verletzungen. Mit dem Rettungswagen wurde er ins Spital eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Während der Bergfahrt über die Salzgäbastrasse musste ein Autofahrer am Sonntagnachmittag infolge schlechter Unterlage seine Fahrt stoppen. In der Folge rutschte das mit drei Personen besetzte Auto rückwärts und über den Strassenrand hinaus. Sich überschlagend kollerte das Fahrzeug anschliessend die Böschung hinunter. Auf einer Querstrasse kam es total beschädigt zum Stillstand.
Nur kurze Zeit später fuhr ein Automobilist auf derselben Strasse talwärts. Auf der glitschigen Unterlage rutschte das Auto nach links und anschliessend über den Fahrbahnrand hinaus. Von dort stürzte es sich überschlagend einen Abhang hinunter. Der Lenker blieb unverletzt. Das Fahrzeug wurde total beschädigt.

Lavin: vier Verletzte bei schwerer Kollision
In Lavin erlitten vier Insassen bei einer Kollision zwischen zwei Personenwagen Verletzungen. Drei Personen wurden mit dem Rettungswagen ins Spital Scuol transportiert. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt. Von der Verladestation Sagliains fuhr ein Automobilist über die Verbindungsstrasse in Richtung Kantonsstrasse. Bei der Einmündung in die Hauptstrasse kam es zu einer schweren Kollision mit einem von Lavin in Richtung Susch fahrenden Personenwagen. Eine Mitfahrerin wurde leicht verletzt und konnte die Arztpraxis nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.


Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel