Navigation

Seiteninhalt

Tschlin: Lawinenunfall glimpflich abgelaufen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Eine fünfköpfige Gruppe Skitourenfahrer hat am Mittwoch im Gebiet des Piz Arina im Unterengadin eine Schneebrettlawine ausgelöst. Einer der Tourenfahrer wurde mitgerissen und verschüttet. Weil eine Hand des Verschütteten noch aus den Schneemassen ragte, konnte er von den Kameraden rasch geborgen werden. Die alarmierte Rega flog den Tourenfahrer, der Beckenverletzungen erlitten hatte, ins Spital nach Samedan. Seine Begleiter stiegen selbstständig ins Tal ab. Die Lawine hatte sich um die Mittagszeit am Osthang der Fuorcla Pradatsch nördlich des Piz Arina (2’828 m ü.M.), Gemeinde Tschlin, gelöst.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel