Navigation

Seiteninhalt

Arosa: Skiunfall geklärt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Dank mehreren Reaktionen aus der Bevölkerung auf den gestrigen Zeugenaufruf konnte der Skiunfall vom Donnerstagnachmittag geklärt werden.
Ein 19-jähriger Skifahrer war bewusstlos und schwer verletzt in einem Bachbett unterhalb der Skipiste gefunden worden. Mit der Rega wurde er ins Kantonsspital Chur geflogen.
Augenzeugen, welche sich aufgrund des Zeugenaufrufs mit der Polizei in Verbindung setzten, berichteten, dass es sich um einen Selbstunfall gehandelt hatte. Der Skifahrer wurde ausgangs einer Rechtskurve auf einer Kuppe in die Höhe katapultiert, flog über eine Böschung hinweg und stürzte im freien Fall 13 Meter in die Tiefe. Im Bachbett blieb er schwer verletzt und bewusstlos liegen. Die Augenzeugen leisteten dem Verletzten sofort erste Hilfe, verliessen dann aber nach dem Eintreffen des Rettungsdienstes die Unfallstelle.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel