Navigation

Seiteninhalt

Chur: Grosser Sachschaden nach Mottbrand in Bahnwagen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Vermutlich wegen eines technischen Defektes in einem Elektrokasten entstand am frühen Donnerstgmorgen in einem abgestellten Bahnwagen der SBB im Bahnhof Chur ein Mottbrand. Der entstandene Sachschaden ist beträchtlich, kann jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Verletzt wurde niemand.
Im Gepäckraum eines zweistöckigen Erstklassewagens der SBB ist am Donnerstagmorgen, kurz nach fünf Uhr, ein Mottbrand ausgebrochen. Die Zugskomposition, welche für die Fahrt von Chur nach Zürich bereitgestellt worden war, befand sich auf Gleis acht. Aus noch nicht restlos geklärten Gründen begann es im Elektrokasten des Bahnwagens zu motten. Die ausgerückte Feuerwehr der Stadt Chur konnte die Situation rasch unter Kontrolle bringen. Dennoch entstand durch die starke Rauchentwicklung beträchtlicher Sachschaden. Der Rauch drang in das Lüftungssystem und verteilte sich so im ganzen Wagen. Der Mottbrand hatte auch Auswirkungen auf den Zugsverkehr. Der Zug Chur-Zürich, Abfahrt 06.06 Uhr, fiel aus. Die Passagiere mussten auf den nächsten Zug ausweichen, welcher 30 Minuten später abfuhr. Ebenfalls ausgefallen ist der Regionalexpress Chur-Sargans. Es wurde ein Busersatz bereitgestellt.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel