Navigation

Seiteninhalt

Davos: 39 Schafe verendet

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In einem Stall in Davos-Frauenkirch sind am Mittwochmorgen 39 verendete Schafe aufgefunden worden. Gemäss Untersuchungen des Tierarztes sind die Schafe teilweise an Erschöpfung gestorben, teilweise erstickt. Mit grösster Wahrscheinlichkeit wurden sie von einem Hund gehetzt. Der Hund eines unbekannten Halters hat die Tiere, die sich im Freien in einem umzäunten Auslauf befanden, vermutlich in den Schafstall getrieben und dort in eine Ecke gedrängt. Äusserlich wiesen die verendeten Schafe keine gravierenden Verletzungen auf, die zum Tod geführt haben könnten. Zur Klärung des Vorfalls sind weitere tiermedizinische Untersuchungen sowie polizeiliche Ermittlungen im Gang.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel