Navigation

Seiteninhalt

Zernez: Flugzeugkollision fordert zwei Todesopfer

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einer Flugzeugkollision am Samstag gegen 14.45 Uhr im Gebiet des Piz Nuna nordöstlich von Zernez starben zwei Personen. Eine dritte Person konnte durch die Rega leicht verletzt geborgen und ins Spital Samedan überflogen werden. Die Ursache welche zum Absturz der Flugzeuge führte ist noch unbekannt und Gegenstand von Abklärungen durch Experten des Büros für Flugunfalluntersuchungen im Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK).
Ein ziviles Flugzeug sichtete am Sonntag um 14.00 Uhr die Trümmer der beiden Flugzeuge an der Ostflanke des Piz Nuna auf ca. 2’700 Meter über Meer. Die beiden Segelflugzeuge waren seit Samstagabend überfällig gemeldet. Eines der Flugzeuge, ein zweisitziger deutscher Motorsegler, war gestern von einem Streckenflug ins Engadin nicht zu seinem Zielflugplatz in Eschenlohe (D) zurückgekehrt. Das zweite Flugzeug, ein einsitziges Schweizer Segelflugzeug war auf dem Flughafen St. Gallen-Altenrhein als überfällig gemeldet. Beim Unfall fanden die beiden Piloten – ein 70-jähriger Schweizer und ein 64-jähriger Deutscher - den Tod.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel