Navigation

Seiteninhalt

Savognin: Grosser Sachschaden bei Küchenbrand

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In einem Mehrfamilienhaus am Dorfrand von Savognin ist es am Mittwochmittag wegen überhitztem Frittieröl zu einem Brand gekommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken. Verletzt wurde niemand.
Die Bewohnerin der Wohnung im zweiten Stock war am Mittwoch über Mittag bei den Leuten in der oberen Wohnung zu Besuch, als sie plötzlich bemerkten wie Rauch aus der unteren Wohnung aufstieg. Unverzüglich hielt der Hauseigentümer Nachschau und sah, wie es in der Küche brannte. Er begann sofort mit der Brandbekämpfung. Als die auch schon alarmierte Feuerwehr Savognin eintraf, war der Brand bereits unter Kontrolle. Das Feuer konnte gelöscht werden, noch bevor es auf weitere Zimmer übergriff. Allerdings waren alle übrigen Räume mit Rauch geschwängert. Auf dem Kochherd befand sich eine Pfanne mit Frittieröl, welches sich wegen Überhitzung entzündete und so die Küche in Brand setzte. Der insbesondere durch die starke Rauchentwicklung entstandene Schaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

Zernez: Personenwagen am Ofenpass vollständig ausgebrannt
Auf der Ofenpassstrasse zwischen Ova Spin und dem Zollamt La Drossa ist am Mittwochmittag ein Personenwagen vollständig ausgebrannt. Die Brandursache dürfte ein technischer Defekt sein.
Eine Personenwagenlenkerin befand sich auf der Fahrt von Zernez in Richtung Müstair. Kurz vor dem Zollamt La Drossa stellte sie Brandgeruch und gleich darauf unter der Motorhaube hervorquellenden Rauch fest. Unverzüglich stellte sie ihr Fahrzeug auf einem nahegelegenen Parkplatz ab. Kaum angehalten drangen auch schon erste Flammen aus dem Motorenraum heraus. Das Fahrzeug brannte vollständig aus, noch bevor die ausgerückten Leute der Strassenrettung Zernez-Susch-Lavin eingreifen konnten. Die genaue Brandursache ist noch Gegenstand von Abklärungen. Mit grosser Wahrscheinlichkeit handelt es sich um einen technischen Defekt. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel