Navigation

Seiteninhalt

Tujetsch: Strahler tödlich verunglückt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein 63-jähriger Mann ist oberhalb Selva, Gemeindegebiet Tujetsch im Bündner Oberland, beim Strahlen verunglückt. Er stürzte ab einer Felsplatte in die Cavradi-Schlucht hinunter und verletzte sich tödlich. Weil sich der Verunfallte bereits seit Montag in diesem Gebiet aufgehalten hat, kann die genaue Unfallzeit nicht bestimmt werden.
Der einheimische Strahler begab sich am Montag ins Gebiet Val Curnera, um dort nach Kristallen zu suchen. Als er dann am Mittwochabend immer noch nicht nach Hause zurückgekehrt war, organisierte der SAC, Rettungskolonne Tujetsch, eine Suchaktion. Der Suchtrupp begann am Donnerstagmorgen mit der Suche. Nach kurzer Zeit konnten sie den Vermissten in der Cavradi- Schlucht finden. Offensichtlich war er von einer Felsplatte rund 60 Meter in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verletzt worden. Durch die Rega und den Suchtrupp wurde das in der Surselva wohnhaft gewesene Opfer geborgen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel