Navigation

Seiteninhalt

Chur: Polizeiaspirantinnen und Aspiranten zurück in Graubünden

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Polizeiaspirantinnen und Aspiranten sind nach sechs Monaten Grundausbildung an der Ostschweizer Polizeischule in Amriswil nach Graubünden zurückgekehrt. Die 5 Aspirantinnen und 19 Aspiranten werden hier in den nächsten Monaten ihr Praktikum absolvieren und so den Kanton Graubünden kennen lernen.
Während fünf Wochen werden die angehenden Polizistinnen und Polizisten unter anderem im sicherheitspolizeilichen Bereich weitergebildet. Die Schulung der Kantonalen Gesetzgebung, der Gerichtsorganisation und weiterer kantonaler Eigenheiten stehen ebenso auf dem Programm wie das Kennenlernen der innerbetrieblichen Abläufe der Kantonspolizei Graubünden. Gegen Ende Mai beginnt dann das Praktikum. In einem Rotationsbetrieb werden die Schülerinnen und Schüler alle Dienststellen der Kantonspolizei durchlaufen. Sie werden dabei jeweils von erfahrenen Mitarbeitenden der Kantonspolizei begleitet. Im Anschluss an das Praktikum kehrt die Klasse im September wieder nach Amriswil zurück, um dort ihre Polizeischule mit hoffentlich erfolgreichen Abschlussprüfungen zu beenden. Ab Oktober wird die Klasse dann ins Korps der Kantonspolizei Graubünden integriert.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel