Navigation

Seiteninhalt

Graubünden: Fahrzeugbrände bei Trin und Cavaglia

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Im Puschlav bei Cavaglia und im Tunnel bei Trin ist es am Montagabend beziehungsweise am Dienstagmorgen zu Fahrzeugbränden gekommen. Obwohl die Feuerwehren die Brände jeweils rasch unter Kontrolle hatten, ist der entstandene Sachschaden beträchtlich.
Im Puschlav fuhr am Montagabend ein Personenwagenlenker bei Cavaglia mit seinem Fahrzeug talwärts. Plötzlich trat aus dem Bereich der Pedalen eine Stichflamme hervor. Sofort hielt der Lenker an und stieg aus. Im Motorenraum brannte es bereits. Die rasch eingreifende Feuerwehr Poschiavo konnte ein vollständiges Ausbrennen des Fahrzeuges verhindern. Der Schaden ist dennoch beträchtlich.
Im Tunnel bei Trin bemerkte die Lenkerin eines Personenwagens am Dienstagmorgen, wie aus dem Motorenraum Rauch aufstieg. Unverzüglich hielt sie an. Ein zufällig anwesender Churer Feuerwehrmann stellte am Fahrzeug einen Kabelbrand fest. Noch bevor sich die Flammen weiter ausbreiteten, konnte das Fahrzeug aus dem Tunnel gezogen werden, wo es dann durch die Feuerwehr Trin gelöscht werden konnte.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel