Navigation

Seiteninhalt

Lenzerheide: Arbeiter bei Elektrounfall verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einem Elektrounfall auf der Lenzerheide ist am Dienstagvormittag ein Arbeiter verletzt worden. Bei der Montage einer Erdleitung ist er mit dem Schraubenzieher ausgerutscht und hat so einen ungewollten Kontakt verursacht. Mit Verbrennungen noch unbestimmten Grades ist er mit der Ambulanz ins Kantonsspital Chur gebracht worden.
Der Elektromonteur war damit beschäftigt, in der Garage eines unbewohnten Einfamilienhauses beim Hausanschlusskasten eine Erdleitung anzuschliessen. Durch das Ausrutschen mit dem Schraubenzieher entstand zwischen zwei Zuleitungsdrähten elektrischer Kontakt. Durch den entstandenen Lichtbogen verbrannte sich der Monteur im Gesicht und an den Händen. Nach erster notfallmedizinischer Versorgung beim Hausarzt erfolgte die Einlieferung ins Kantonsspital.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel