Navigation

Seiteninhalt

Chur: Brandfall im City-Parkhaus glimpflich abgelaufen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Brandfall im Churer City-Parkhaus vom Dienstagnachmittag ist äusserst glimpflich abgelaufen. Es sind weder Personen noch Tiere verletzt worden. Der Sachschaden ist ebenfalls gering. Das Parkhaus ist am Dienstag, kurz nach 20 Uhr, bereits wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung gestanden.
Ein Personenwagen war aus noch nicht restlos geklärten Gründen am Dienstagnachmittag kurz vor 16 Uhr im obersten Parkdeck des City-Parkhauses in Brand geraten. Es entstand sofort eine starke Rauchentwicklung. Bis zum vierten Untergeschoss war das sechsstöckige Parkhaus mit Rauch geschwängert. Trotzdem gelang es der Feuerwehr, das brennende Fahrzeug rasch zu löschen. Durch die Hohe Entwicklung von Kohlenmonoxid war es den Einsatzkräften erst kurz vor 20 Uhr möglich, eine sorgfältige Durchsuchung des Parkhauses nach Personen und Tieren durchzuführen. Grünes Licht dazu gab ein Spezialist des Amts für Umwelt Graubünden, der permanent Messungen durchgeführt hatte. Nach der Durchsuchung herrschte dann Gewissheit, dass weder Menschen noch Tiere bei diesem Schadenfeuer verletzt wurden. Nebst dem durch den Brand vollständig beschädigten Personenwagen entstanden keine weitere nennenswerte Schäden. Bei dem Brandfall standen etwa 60 Leute der Feuerwehren Chur, Thusis und Landquart, sowie Mitarbeiter von der Stadtpolizei Chur und der Kantonspolizei Graubünden im Einsatz. Weil längere Zeit ungewiss war, ob es im Parkhaus noch Verletzte haben könnte, war auch ein Ambulanzfahrzeug der Rettung Chur auf dem Schadenplatz anwesend.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel