Navigation

Seiteninhalt

Martina: Motorradfahrer schwer verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Auf der Fahrt von der Grenze bei Martina/GR Richtung Vinadi-Samnaun hat sich ein Motorradfahrer am Sonntag bei einem Selbstunfall schwere Verletzungen zugezogen. In einer übersichtlichen Linkskurve war der Motorradlenker nach rechts abgetrieben worden. Er rutschte auf einen Kiesparkplatz und stürzte nach einer Schleuderfahrt von rund 80 Metern über einen Abhang. Der Lenker konnte selbstständig auf die Strasse zurückklettern. Vorbeifahrende Automobilisten alarmierten die Rettungskräfte. Nach erster notfallmedizinischer Betreuung durch den Samnauner Talarzt wurde der Motorradfahrer mit der Ambulanz ins Spital Scuol gebracht. Aufgrund der schweren Verletzungen musste er danach mit einem Rega-Helikopter ins Kantonsspital nach Chur verlegt werden.

Ilanz: PW mit Motorrad kollidiert
Beim Einbiegen in die Oberalpstrasse bei Ilanz hat eine Personenwagenlenkerin am Sonntagmorgen ein von links nahendes Motorrad übersehen. Es kam zu einer seitlich-frontalen Kollision. Der Motorradfahrer erlitt dabei Handverletzungen und mehrere Rissquetschwunden. Mit einem Rettungswagen wurde er ins Regionalspital Ilanz gebracht. Die beiden Insassen des Personenwagens blieben unverletzt. Am Motorrad entstand Totalschaden, der Personenwagen wurde erheblich beschädigt.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel