Navigation

Seiteninhalt

Celerina: Junger Lenker verursacht Selbstunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein 19-jähriger Lenker, der erst seit wenigen Monaten im Besitz des Führerausweises ist, hat in der Nacht auf Samstag auf der Engadinstrasse kurz vor Celerina einen Selbstunfall verursacht. In einer lang gezogenen Rechtskurve zwischen St. Moritz und Celerina verlor er wegen übersetzter Geschwindigkeit die Herrschaft über sein Auto. Mit ausbrechendem Heck kollidierte er zunächst frontal mit der rechtsseitigen Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Fahrzeug dann zurück über den linksseitigen Strassenrand katapultiert. Der total beschädigte Personenwagen kam in einer Wiese neben dem dortigen Parkplatz zum Stillstand. Der Lenker blieb glücklicherweise unverletzt. Im Bereich der Unfallstelle wurde auch die Leitplanke beschädigt.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel