Navigation

Seiteninhalt

Landquart: Auffahrkollision fordert eine Verletzte

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Mitfahrerin in einem Personenwagen ist am Mittwochnachmittag bei einem Auffahrunfall vor dem Tardiskreisel bei Landquart verletzt worden. Mit Verdacht auf ein Schleudertrauma wurde sie mit der Ambulanz ins Kantonsspital Chur gefahren. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand beträchtlicher Sachschaden.
Die beiden Fahrzeuge, ein Lieferwagen und ein Personenwagen, fuhren auf der Prättigauerstrasse A28 in Richtung Autobahnanschluss Tardis. Kurz vor dem Kreisel beim Anschluss staute sich der Verkehr zurück. Der Lenker des Personenwagens hielt sein Fahrzeug deshalb an. Der nachfolgende Lieferwagen erkannte dies zu spät und kollidierte mit dem Heck des vorderen Fahrzeuges. Bis zur Räumung der Unfallstelle musste der Verkehr in Richtung Chur und Mastrils während etwa einer Stunde auf die A13 über den Anschluss Maienfeld umgeleitet werden.

Le Prese: Motorradfahrer bei Selbstunfall mittelschwer verletzt
Ein Motorradlenker ist am Mittwochnachmittag ausgangs Le Prese gestürzt und mittelschwer verletzt worden. Er wurde mit der Ambulanz ins Spital Samedan gebracht.
Der Zweiradfahrer war in Richtung Poschiavo unterwegs. Beim Bahnübergang ausgangs Le Prese rutschte er auf den Geleisen aus und kam zu Fall. Beim Aufprall auf dem harten Asphalt zog sich der Motorradfahrer mittelschwere Verletzungen zu. An der Maschine entstand beträchtlicher Sachschaden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel