Navigation

Seiteninhalt

Casaccia: Schwer verletzter Motorradfahrer verstorben - Nachtrag

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Motorradfahrer, der sich am Samstagnachmittag bei einem Selbstunfall oberhalb von Casasccia/GR schwere Verletzungen zugezogen hatte, ist verstorben. Der 48-jährige Motorradlenker aus Italien war auf der Fahrt Richtung Maloja in einer Linkskurve heftig gegen die rechtsseitige Leitplanke geprallt. Dabei zog er sich schwere innere Verletzungen zu. Nach erster medizinischer Betreuung durch den Notarzt vor Ort wurde er mit einem Rega-Helikopter ins Kantonsspital Chur geflogen. Dort erlag er am späteren Abend seinen schweren Verletzungen.
(Nachtrag zu unserer Medienmitteilung vom Samstag, 23.06.2007, 16.55 Uhr)

Chur: Auf der A13 mit Leitplanken kollidiert
Ein 19-jähriger Automobilist ist am späten Samstagnachmittag auf der Autobahn A13 bei Chur gegen die Leitplanken geprallt und dabei leicht verletzt worden. Der Lenker war auf der Fahrt Richtung Norden kurz eingenickt. Auf Höhe der Oberen Au kollidierte er mit der rechten Leitplanke. Der Personenwagen wurde über die Fahrbahnen geschleudert und prallte gegen die Mittelleitplanke. Auf der Überholspur kam der Wagen zum Stillstand. Der leicht verletzte Lenker wurde ins Kantonsspital gebracht. Sein total demolierter Wagen musste abgeschleppt werden. Die Unfallstelle konnte während rund einer halben Stunde nur noch einspurig passiert werden, was zu stockendem Kolonnenverkehr auf der Nordspur der A13 führte.

Vinadi/Martina/Puschlav: Verkehrsbehinderungen während „Jeantex Tour Transalp“
Im Zusammenhang mit der Radveranstaltung „Jeantex Tour Transalp“ ist am Dienstag, 26. Juni, und am Donnerstag, 28. Juni 2007, auf den nachstehend aufgeführten Strassenabschnitten mit Behinderungen und Wartezeiten zu rechnen:
Dienstag, 26. Juni 2007, von ca. 11.00 bis 12.00 Uhr, Vinadi - Martina via Reschenpass.
Donnerstag, 28. Juni 2007, von ca. 09.15 bis 10.30 Uhr auf der Strecke Forcola di Livigno - San Carlo - Poschiavo - Campocologno.
Die Verkehrsteilnehmenden werden gebeten, die Weisungen der Polizei und Verkehrshelfer zu beachten und rücksichtsvoll zu fahren.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel