Navigation

Seiteninhalt

Sta.Maria: Maiensässhütte nach Blitzschlag ausgebrannt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein Blitzschlag hat am späten Sonntagabend oberhalb Sta.Maria im Calancatal eine Maiensässhütte in Brand gesetzt und vollkommen zerstört. Der Sachschaden beträgt etwa 200'000 Franken. Verletzt wurde niemand.
Die Maiensässhütte mit angebautem Stall stand oberhalb Sta.Maria im Gebiet Vordoga, Monti di Sta.Maria (1'240 m.ü.M.). Während des heftigen Gewitters schlug der Blitz in das Dach des freistehenden Gebäudes ein. Wenige Augenblicke danach stand das Haus in Vollbrand. Die ausgerückten Feuerwehren Calanca und Bassa Mesolcina konnten trotz des raschen Eingreifens das vollständige Abbrennen des Gebäudes nicht mehr verhindern.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel