Navigation

Seiteninhalt

Sent: Herrenloses Fahrzeug 300 Meter in die Tiefe gestürzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Auf einem Bauernhof an der Verbindungsstrasse zwischen Sent und Crusch im Unterengadin ist am Mittwochvormittag ein führerloser Personenwagen über den Rand eines Platzes hinaus geraten und etwa 300 Meter den Hang hinunter gestürzt. Verletzt wurde niemand.
Der Lenker des Personenwagens parkierte auf dem Bauernhof zwischen Sent und Crusch auf einem Vorplatz. Kurz nachdem er das Fahrzeug verlassen hatte, machte sich dieses selbstständig. Es begann vorwärts gegen das Platzende zu rollen, geriet über dieses hinaus und stürzte sich mehrmals überschlagend rund 300 Meter in die Tiefe. Unmittelbar neben der Kantonsstrasse Scuol-Crusch kam der Wagen total beschädigt zum Stillstand. Weil wegen geladener Benzinkanister Brandgefahr bestand wurde vorsorglich die Feuerwehr Pisoc beigezogen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel