Navigation

Seiteninhalt

Valzeinerstrasse Ende dieser Woche wieder offen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die einzige Strassenverbindung zum Dorf Valzeina, das seit letztem Mittwoch nur noch zu Fuss erreichbar ist, wird bis Freitagabend wieder für den Autoverkehr offen sein.

Die Räumung der Valzeinerstrasse vom Erdrutsch der vergangenen Woche konnte über das Wochenende ohne Unterbrechung weitergeführt werden. Sofern die angekündigten Niederschläge die Arbeiten nicht weiter behindern, darf davon ausgegangen werden, dass die Strasse ab Freitagabend wieder befahren werden kann. Erste, auf die Zeitspanne der Postautokurse beschränkte provisorische Durchfahrten sind voraussichtlich bereits am Mittwoch möglich. Der am Freitag durch einen kleineren Murgang unterbrochene Umgehungsweg konnte bereits am Samstagmorgen wieder geöffnet werden.

Nach Abschluss der Räumung der Strasse von den Erd- und Felsmassen werden ab Mittwoch die Wiederherstellungsarbeiten am beschädigten Strassenkörper beginnen. Die Stützmauern müssen saniert sowie über eine Länge von rund 60 Metern ein neuer Belag eingebaut und neue Leitschranken montiert werden. Einzelne lose Felspartien werden mit Ankern gesichert. Die Gesamtkosten für die Räumung und Wiederherstellung der Strasse dürften sich damit auf rund 400'000 Franken belaufen.

Die Zufahrtsstrasse nach Valzeina war am Mittwoch (17.1.2007) früh im Bereich Gätziloch, kurz nach der Brücke über die Landquart, durch einen grösseren Erdrutsch verschüttet worden. Rund 10'000 Kubikmeter Erdmaterial, versetzt mit viel Holz und Fels, hatten die Strasse auf einer Länge von 80 Metern verschüttet. Die Erdmassen türmten sich an einzelnen Stellen teilweise bis zu 10 Meter hoch über dem Strassentrassee, das zu einem beträchtlichen Teil zerstört worden ist.

Auskunftsperson
Peter Stirnimann, Medienverantwortlicher, 081 257 3711 oder 079 291 7275

Bildmaterial kann bestellt werden über medien@tba.gr.ch

Quelle: Tiefbauamt Graubünden
Neuer Artikel