Navigation

Seiteninhalt

Fürstenaubruck: Mofafahrerin verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In Fürstenaubruck wurde am Freitagabend eine Mofafahrerin bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Als die junge Mofalenkerin auf einer Nebenstrasse in Fürstenaubruck nach links abzubiegen beabsichtigte, unterliess sie dabei die entsprechende Zeichengebung. Beim Abbiegemanöver wurde sie durch einen Personenwagen mit Anhänger überholt. Folglich kam es zu einer Streifkollision. Beim anschliessenden Sturz zog sich die Mofalenkerin leichte Verletzungen zu. Zur ärztlichen Untersuchung wurde die Verletzte ins Spital nach Thusis transportiert.

Celerina: Rollerfahrer bei Selbstunfall mittelschwer verletzt

Im Engadin auf der Hauptstrasse zwischen Celerina und Punt Muragl verunfallte am frühen Samstagmorgen ein Rollerlenker. Zwischen dem Anschluss Celerina und Punt Muragl kam der Rollerfahrer aus noch nicht geklärten Gründen rechts über die Leitplanke von der Strasse ab. In der Folge prallte er in eine Heurundballe. Beim Sturz zog er sich mittelschwere Verletzungen zu. Er wurde, nach notfallmedizinischer Versorgung vor Ort, mit der Rettung Oberengadin (REO) ins Spital nach Samedan gebracht.

Mesocco: Zweimal Totalschaden und eine leicht verletzte Person auf der A13
Auf der Südspur der nicht richtungsgetrennten Autostrasse A13, Höhe Castello von Mesocco, ereignete sich am Samstagmorgen ein Verkehrsunfall. Eine Mitfahrerin erlitt dabei leichte Verletzungen. Auf der Fahrt in Richtung Süden beabsichtigte ein Fahrzeuglenker, einen ihm vorausfahrenden Personenwagen zu überholen. Da plötzlich Gegenverkehr nahte, erschrak der überholende Lenker und bog zu früh wieder ein. In der Folge kam es zwischen dem überholten und dem überholenden Fahrzeug zu einer seitlichen Kollision. Eine Mitfahrerin im überholten Personenwagen klagte über Schmerzen und wurde von einer Polizeipatrouille zum Arzt gebracht. An beiden Personenwagen entstand Totalschaden.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel