Navigation

Seiteninhalt

Malans: Wanderer vermisst, Zeugenaufruf

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Seit Samstagnachmittag wird in der Gegend der Älplibahn ob Malans ein Wanderer vermisst. Der 63-jährige Mann hatte sich mit seinem Münsterländerhund alleine auf den Abstieg gemacht und wird seither vermisst.
Der Vermisste hatte sich bei der Bergstation um ca. 14.45 Uhr von der übrigen Gruppe getrennt und ging alleine zu Fuss in Richtung Tal. Dort traf er jedoch nicht ein, worauf eine Suchaktion eingeleitet wurde. Leute des SAC und der Polizei mit Hunden, sowie ein Helikopter der Rega waren bereits am Samstagabend im Einsatz. Wegen der einbrechenden Dunkelheit musste die Suche abgebrochen werden. Am Sonntagmorgen wurde dann weiter gesucht, jedoch bis anhin Ergebnislos. Personen, die allenfalls Angaben zu diesem Vermisstenfall machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten in Landquart, Tel. 081 300 68 50, in Verbindung zu setzen.

Davos: Personenwagen ausgebrannt
Auf der Fahrt von Davos in Richtung Flüelapass ist am Sonntagmittag ein Personenwagen total ausgebrannt.
In den Schlösslikehren bemerkte der Fahrzeuglenker ein Geräusch am Fahrzeug. Kurz darauf blockierte der Motor und aus dem Motorraum stieg Rauch. Minuten danach waren bereits auch Flammen sichtbar. Mit Feuerlöschern, welche von Vorbeifahrenden zur Verfügung gestellt wurden, versuchte man vergebens das Feuer zu löschen. Dies gelang dann der Feuerwehr von Davos, welche mit sieben Mann ausrückte. Infolge dieses Brandes musste die Flüelapass-Strasse während einer guten Stunde gesperrt werden. Die Fahrzeuginsassen, eine fünfköpfige Familie, blieben unverletzt.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel