Navigation

Seiteninhalt

Malans: Intensive Suche nach dem Vermissten bislang erfolglos

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In der Gegend der Älplibahn-Bergstation oberhalb Malans wird seit Samstagnachmittag ein 63-jähriger Wanderer vermisst. Der Mann hatte sich vom Rest der Gruppe getrennt und mit seinem Münsterländerhund alleine auf den Weg Richtung Malans gemacht.
Während des ganzen Montags wurde die Suche nach dem Vermissten intensiv weitergeführt. Leute der SAC-Sektionen Rätia und Prättigau sowie Mitarbeiter der Kantonspolizei Graubünden und ein Helikopter der Rega standen dabei im Einsatz. Zur Unterstützung wurden zwei Flächensuchhundeteams des SAC beigezogen. Am Montagmorgen ist der Hund des Vermissten auf einem Maiensäss oberhalb Jenins einer Frau zugelaufen. Vom 63-jährigen Wanderer fehlt indes jede Spur. Die Suche wird bis zum Einbruch der Dunkelheit weitergeführt und, wenn notwendig, am Dienstag fortgesetzt.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel