Navigation

Seiteninhalt

Rona: Personenwagenlenker mit 182 km/h unterwegs

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Kantonspolizei Graubünden hat während des vergangenen Wochenendes im Raum Mittelbünden mehrere Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Bei Rona im Oberhalbstein wurde ein Personenwagen ausserorts mit einer Geschwindigkeit von 182 km/h gemessen.
Insgesamt wurden 177 Lenker im Ordnungsbussenverfahren gebüsst. 94 Lenker werden zur Anzeige gebracht. Davon müssen 40 Fahrzeugführer mit einem Entzug des Führerausweises rechnen.
Im Innerortsbereich (50 Km/h) wurde das schnellste Fahrzeug mit 83 km/h registriert.

Graubünden: Verkehrsbehinderung GP Tell und Velorennen Chur-Arosa
Wegen den Radsportveranstaltungen GP Tell und Bergrennen Chur - Arosa ist in Graubünden am Sonntag, 26. August 2007 auf verschiedenen Kantonsstrassen wie folgt mit Verkehrsbehinderungen und Wartezeiten zu rechnen:

Zwischen 10.00 und 15.00 Uhr:
GP Tell mit Start in Chur auf der Grabenstrasse in Richtung Masans - Zizers - Landquart - Maienfeld - Fläsch - Bad Ragaz - Mastrils - Landquart - Zizers - Masans - Durchfahrt Stadt Chur (Grabenstrasse / Kasernenstrasse) - Domat/Ems - Reichenau - Flims - Ilanz - Versam - Bonaduz - Reichenau - Domat/Ems - Durchfahrt Stadt Chur (Grabenstrasse / Planaterastrasse) - Maladers - St. Peter - mit Zielankunft in Arosa.

Zwischen 11.00 und 15.00 Uhr:
Bergrennen Chur - Arosa mit Start in Chur auf der Grabenstrasse in Richtung Kreisel Untertor - Planaterrastrasse - Arosastrasse - Maladers - St. Peter - Langwies - Arosa, sowie auf der Umfahrungsstrecke St. Peter - Molinis - Tschiertschen.

Zwischen 08.00 und 13.00 Uhr ist in der Stadt Chur (Startgelände GP Tell und Bergrennen Chur - Arosa) die Grabenstrasse zwischen Engadinstrasse und Postplatz für jeglichen Verkehr gesperrt. Eine Umleitung ist signalisiert. In der Stadt Chur ist in dieser Zeit mit längeren Wartezeiten und Behinderungen zu rechnen.

Wir bitten, den Weisungen der Polizei, Verkehrskadetten und Verkehrshelfer Folge zu leisten.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel