Navigation

Seiteninhalt

Graubünden: Schulwegsicherung durch Kantonspolizei geht weiter

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei der Ostschweizer Verkehrskontrolle vom Dienstag hat sich auch die Kantonspolizei Graubünden mit 26 Polizistinnen und Polizisten beteiligt. Im Mittelpunkt standen Geschwindigkeitskontrollen auf Schulwegen und in unmittelbarer Nähe von Schulanlagen.
In Graubünden wurden während dieser Kontrolle über 3'000 Fahrzeuge gemessen. Insgesamt waren 114 Lenker und Lenkerinnen zu schnell unterwegs. 110 Verstösse konnten im Ordnungsbussenverfahren erledigt werden. 4 Fahrzeugführer wurden verzeigt. Sowohl in der Zone 30 km/h wie auch im Innerortsbereich 50 km/h überschritten die schnellsten Lenker die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um jeweils 27 km/h. Schulwegsicherungen durch Geschwindigkeitskontrollen werden bei der Kantonspolizei Graubünden auch in den nächsten Tagen und Wochen einen Schwerpunkt bilden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel