Navigation

Seiteninhalt

Soazza: Drei Schwerverletzte nach Frontalkollision auf der A13

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen hat am späten Donnerstagabend auf der A13 bei Soazza drei Schwerverletzte gefordert. Eine weitere Person wurde leicht verletzt. Es entstand grosser Sachschaden.
Ein Personenwagenlenker befand sich mit seinem Fahrzeug auf der Fahrt von Bellinzona in Richtung San Bernardino. Auf dem nicht richtungsgetrennten Teilstück der A13 bei Soazza setzte er zum Überholen eines Personenwagens an und kollidierte heftig frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Sowohl der Lenker des überholenden wie auch die Lenkerin des entgegenkommenden Fahrzeuges wurden eingeklemmt und schwer verletzt. Ebenfalls schwer verletzt wurde der Mitfahrer des überholenden Fahrzeuges. Leichte Verletzungen erlitt der Mitfahrer des entgegenkommenden Personenwagens. Leute von der Strassenrettung Mesolcina bassa befreiten die eingeklemmten Personen aus den Fahrzeugwracks. Mit der Rega und mit Ambulanzfahrzeugen wurden die Verletzten in die Spitäler Bellinzona und Lugano gebracht. Die A13 war während etwa drei Stunden in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde über die Kantonsstrasse umgeleitet.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel