Navigation

Seiteninhalt

Samedan: Schwer verletzter Personenwagenlenker gestorben

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Personenwagenlenker, der am letzten Samstag in Samedan bei einem Selbstunfall schwer verletzt worden war, ist am Donnerstagnachmittag im Ospedale Civico di Lugano gestorben.
Der im Kanton Graubünden wohnhaft gewesene 22-jährige Aargauer war mit seinem Personenwagen in Samedan in eine Hausfassade und anschliessend in den Treppenaufstieg des Hauses geprallt (unsere Medienmitteilung vom 08.09.2007). Er selbst und auch sein Mitfahrer waren im Fahrzeug eingeklemmt worden. Nach der Bergung durch die Rettung Oberengadin war der schwerst Verletzte durch die Rega ins Spital nach Lugano geflogen worden. Sein Mitfahrer, der leicht verletzt worden war, kam in Samedan in Spitalpflege.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel