Navigation

Seiteninhalt

Chur: Kantonspolizistinnen und -polizisten brevetiert und vereidigt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In einer feierlichen Atmosphäre sind am Freitagvormittag im Grossratssaal in Chur 5 Kantonspolizistinnen und 19 Kantonspolizisten brevetiert und vereidigt worden. Erstmals in der über 200-jährigen Geschichte der Kantonspolizei Graubünden wurden die Aspirantinnen und Aspiranten nicht mehr im eigenen Kanton, sondern in der Ostschweizer Polizeischule in Amriswil ausgebildet.
''Es wird für uns eine neue Herausforderung sein, Aspirantinnen und Aspiranten nach erfolgreicher Ausbildung ins bündnerische Polizeikorps zu integrieren, obwohl Sie die Polizeischule nicht im eigenen Hause und ausschliesslich mit eigenen Lehrern absolviert haben``, betonte Markus Reinhardt, Kommandant der Kantonspolizei Graubünden, anlässlich seiner Ansprache. Auch die frisch brevetierten Mitarbeitenden würden den Spagat zwischen dem freundlichen, akzeptierten Polizisten und dem verhassten Repräsentanten unseres Staates auszuhalten haben, so Kommandant Reinhardt weiter. ''In der freien Wildbahn eines Bündner Kantonspolizisten mit dem dafür notwendigen Augenmass wünsche ich Ihnen von Herzen alles Gute und die Erfüllung Ihrer Wünsche``. Mit diesen Worten schritt Markus Reinhardt zur Verlesung des Handgelübdes und zur Brevetierung der neuen Polizistinnen und Polizisten.

Nach Einlagen der Polizeimusik Graubünden und Kurzvorträgen der frisch vereidigten Polizisten in allen drei Kantonssprachen trat Regierungspräsident Martin Schmid, Vorsteher des Departements für Justiz, Sicherheit und Gesundheit, an das Rednerpult. ''Oft ist es nötig, etwas loszulassen, um etwas Neues zu erhalten, etwas Gutes zu verabschieden, um noch Besseres zu schaffen``, erklärte er in Bezug auf die neue Ostschweizer Polizeischule. Weiter betonte der Regierungspräsident, dass die Autorität der Polizei nicht in erster Linie auf Waffen und auf polizeilichen Einsatzmitteln beruhe, sondern auf Anerkennung, Zustimmung und Vertrauen des Volkes.

Nach den Dankesworten des Regierungspräsidenten und der Verabschiedung durch den Chef Ausbildung der Kantonspolizei, Oliver Moggi, wurde die Brevetierungsfeier traditionsgemäss mit dem Spiel der Nationalhymne beendet.

Die neuen Polizistinnen und Polizisten mit ihren ehemaligen Wohn- und den ersten Stationierungsorten

Ambass Pascal, Domat/Ems, Polizeiposten Ilanz
Barandun Jürg, Filisur, Verkehrsstützpunkt Thusis
Boldini Patrick, San Vittore, Polizeiposten Castasegna
Boner Marco, Chur, Polizeiposten Disentis
Brazerol Silvano, Davos Dorf, Polizeiposten Zernez
Candrian Gian Claudio, Sagogn, Polizeiposten Mesocco
Conrad Patrick, Trimmis, Polizeiposten Schiers
Egli Patrick, Zürich, Polizeiposten Silvaplana
Giulini Emanuele, Lenzerheide, Verkehrsstützpunkt Chur
Graf Roy, Ilanz, Verkehrsstützpunkt Thusis
Hartmann Daniel, Fanas, Polizeiposten Arosa
Kneubühler Adriana, Chur, Polizeiposten Sta. Maria
Lang Patrick, Davos Dorf, Verkehrsstützpunkt Silvaplana
Leuener Stefan, Maienfeld, Verkehrsstützpunkt Davos
Livers Selina, Felsberg, Verkehrsstützpunkt Thusis
Meier Corinne, Fajauna, Polizeiposten Samedan
Michael Roger, Maladers, Polizeiposten St.Moritz
Raguth Tscharner Tina, Maladers, Polizeiposten Klosters
Roussette Reto, Silvaplana, Polizeiposten Sta.Maria
Schmidt Marcel, Scuol, Verkehrsstützpunk Chur
Schumacher Aline, Almens, Polizeiposten Disentis
Vogler Mirco, Langwies, Polizeiposten Davos
Wildi Lucas, Domat/Ems, Verkehrsstützpunkt San Bernardino
Zanolari Davide, Poschiavo, Polizeiposten Roveredo

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel