Navigation

Seiteninhalt

Splügen: Sattelmotorfahrzeug blockiert Passstrasse

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein ausländischer Lenker verirrte sich am Freitag mit seinem schwerem Sattelmotorfahrzeug auf der Splügenpassstrasse und blockiert die Strasse in beide Richtungen
Der Chauffeur befand sich mit einem 38 Tonnen schweren Sattelmotorfahrzeug, von Belgien kommend, auf der Fahrt nach Mailand. In Splügen GR schlug er den falschen Weg ein. Dort verliess er die Autostrasse A13 und fuhr Richtung Splügenpass weiter. Im Gebiet Hüscherabach, unterhalb des Grenzübergangs, blieb der ortsunkundige Chauffeur mit seiner Fahrzeugkombination in einer engen Spitzkehre hängen und blockierte die Durchfahrt in beide Richtungen. Nach einem rund dreistündigen Einsatz gelang es der Polizei, den Lenker aus dieser misslichen Situation zu befreien. Dieser musste rund einen Kilometer rückwärts Fahren, bevor er das Sattelmotorfahrzeug wenden und auf die Autostrasse A13 zurückfahren konnte. Zusätzlich zur Missachtung der Signale Anhängerverbot und Höchsbreite 2.30 m wurde der Lenker auch noch wegen Überschreiten der mit 18 Tonnen limitierten Strassentonnage um mehr als 20 Tonnen zur Anzeige gebracht.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel