Navigation

Seiteninhalt

Maloja: Tödlicher Verkehrsunfall auf der Engadinerstrasse

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein 19-jähriger Italiener ist am frühen Montagmorgen zwischen Maloja und Silvaplana bei einer Frontalkollision mit einem Bus tödlich verletzt worden. Der junge Automobilist wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und derart schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.
Der Personenwagenlenker befand sich auf der Fahrt von Maloja in Richtung Silvaplana. In einer starken Linkskurve unmittelbar vor Plaun da Lej geriet er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus. Das ausgerückte Ambulanzteam und der Notarzt konnten beim Verunfallten nur noch den Tod feststellen. Der 19-Jährige musste durch die Feuerwehr Sils mit Schneidewerkzeugen aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Der Chauffeur des Busses und sein Begleiter blieben unverletzt. Weil es sich um eine Testfahrt handelte, befanden sich keine weiteren Passagiere im Bus.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel