Navigation

Seiteninhalt

Tamins: Verletzter bei Selbstunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einem Selbstunfall bei Tamins hat sich am späten Freitagabend ein Personenwagenlenker mittelschwer verletzt. Mit der Einsatzambulanz wurde er ins Kantonsspital nach Chur gefahren.
Auf der Fahrt von Flims in Richtung Chur verlor der Lenker in einer Linkskurve nach der Lavoitobelbrücke die Herrschaft über seinen Wagen. Er geriet ins Schleudern, überquerte die Gegenfahrbahn und prallte gegen den linksseitigen Wildschutzzaun. Am Wagen entstand Totalschaden.

Chur: Unverletzt bei Selbstunfall
Unverletzt blieb ein Fahrzeuglenker am Samstagvormittag bei einem Selbstunfall auf der A13 bei Chur. Der Wagen wurde stark beschädigt.
Ein in Richtung Landquart fahrender Automobilist verlor in einer lang gezogenen Rechtskurve die Herrschaft über seinen Wagen. Er geriet ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. In der Folge drehte sich das Fahrzeug mehrmals um die eigene Achse, bis es auf dem Pannenstreifen stark beschädigt zum Stillstand kam.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel