Navigation

Seiteninhalt

Trin Mulin: Stall in Dorfmitte vollständig niedergebrannt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Durch einen Brand ist am Mittwochabend in Trin Mulin ein Stall vollständig zerstört worden. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehren Trin und Flims konnte ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Gebäude verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 200'000 Franken.
Das Schadenfeuer brach am frühen Mittwochabend in einem Stall inmitten des Dorfes aus. Im Stall befanden sich zwei Schafe. Diese konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Weil die Gefahr des Übergreifens der Flammen auf die umliegenden Gebäude bestand, wurden die Bewohner, etwa 20 Personen, vorsorglich evakuiert. Nachdem die mit rund 50 Leuten im Einsatz gestandene Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, konnten die Leute wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandursache ist noch unbekannt und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel