Navigation

Seiteninhalt

St.Moritz: Weitere 17 Einbruchdiebstähle aufgeklärt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Anlässlich der polizeilichen Ermittlungen in Zusammenhang mit dem Einbruchdiebstahl auf eine St.Moritzer Bijouterie (unsere Medienmitteilung vom 2. November) hat die Kantonspolizei Graubünden weitere 17 Einbruchdiebstähle und Einbruchsversuche aufgeklärt. Zudem konnten drei weitere Personen ermittelt werden, die an den Straftaten beteiligt waren.
Der 25-jährige Schweizer und der 26-jährige Deutsche, welche zusammen den Einbruchdiebstahl in eine St.Moritzer Bijouterie verübt hatten, gestanden anlässlich der Befragungen weitere Straftaten. Bei den anderen drei Männern handelt es sich um zwei Schweizer im Alter von 24 beziehungsweise 22 Jahren und einen 22-jährigen Liechtensteiner. Insgesamt verübten die fünf zwischen September 2005 und November 2007 im Raum Oberengadin und Albulatal 19 Einbruchdiebstähle. In einzelnen Fällen blieb es bei Versuchen. Heimgesucht wurden vor allem Lebensmittel- und Elektrogeschäfte sowie Restaurationsbetriebe. Das gesamte Deliktsgut hatte einen Wert von rund 60'000 Franken. Zudem entstand Sachschaden in einer Höhe von etwa 25'000 Franken. Der grösste Teil des Deliktsguts wurde im Umfeld der fünf Männer verkauft.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel