Navigation

Seiteninhalt

St. Moritz: Tumblerbrand mit grossem Sachschaden

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Donnerstagmorgen gegen 03.00 Uhr kam es in einer Privatwohnung eines Hotel/Restaurants in St. Moritz zu einem Brand. Verletzt wurde niemand. Die mit rund 40 Personen ausgerückte Ortsfeuerwehr konnte das Feuer rasch löschen.
Aus bisher unbekannten Gründen gerieten ein Tumbler sowie eine Waschmaschine in der Wohnung im 2. Stockwerk in Brand. Das auslaufende Wasser sowie die starke Rauchentwicklung verursachten grössere Schäden im gesamten Gebäude. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen einige zehntausend Franken.

Maienfeld: Fahrzeugbrand auf der A13
Auf der A13 bei Maienfeld ist am Donnerstagnachmittag ein Personenwagen vollständig ausgebrannt. Verletzt wurde niemand.
Eine Fahrzeuglenkerin war von Landquart herkommend in Richtung Sargans unterwegs, als sie plötzlich ein klopfendes Geräusch an ihrem Wagen feststellte. Daraufhin stellte sie ihr Auto auf dem Pannenstreifen ab und blieb darin sitzen. Eine kurze Zeit darauf in gleiche Richtung fahrende Polizeipatrouille bemerkte Flammen unter dem abgestellten Fahrzeug. Die Polizisten stoppten und forderten die noch immer in ihrem Fahrzeug sitzende Lenkerin auf, sofort auszusteigen. Unmittelbar danach stand der Wagen in Vollbrand. Trotz raschem Eingreifen der Stützpunktfeuerwehr Landquart brannte das Auto vollständig aus. Durch die Löscharbeiten konnte jedoch ein grösserer Fahrbahnschaden verhindert werden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel