Navigation

Seiteninhalt

Wiesen: Grossbrand auf der Wiesner Alp - Nachtrag

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einem Grossbrand auf der Wiesner Alp (1'923 m.ü.M.) wurden in der Nacht auf Sonntag insgesamt 14 Maiensässhütten und Ställe vom Feuer total zerstört. Acht weitere Gebäude wurden zum Teil stark in Mitleidenschaft gezogen. Zwei Jäger übernachteten in einer Hütte auf der Wiesner Alp, als kurz nach 01.00 Uhr einer von ihnen wegen einer starken Rauchentwicklung erwachte. Der Mann meldete der Notruf- und Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen Kaminbrand. Kurz darauf stand die Hütte im Vollbrand. Das Feuer breitete sich rasch auf die umliegenden Hütten und Ställe aus. Wegen den starken Schneefällen war die Alp sehr schwer sowohl aus der Luft als auch auf den Landweg erreichbar. Noch während der Nacht konnte die gesamte Feuerwehr Albula, unterstützt durch die Einsatzgruppe der Feuerwehr Davos, mit Motorschlitten, Quads und Schneefräsen zu der Wiesner Alp stossen. Die Feuerwehr hat den Brand unter Kontrolle. Die Löscharbeiten sind immer noch im Gange. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beziffert werden. Es kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel