Navigation

Seiteninhalt

Thusis: Italienische Strasse nach Steinschlag gesperrt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die so genannte Italienische Strasse zwischen Thusis und Zillis ist am späten Samstagabend bei Rongellen von herabstürzenden Steinen und Bäumen verschüttet worden. Die Kantonsstrasse wurde daraufhin gesperrt. Ein Personenwagenlenker, der am Samstag gegen 21.30 Uhr talwärts gefahren war, wurde beim nördlichen Ausgang des Tunnels Rongellen I von einer Staubwolke überrascht und prallte mit seinem Fahrzeug gegen einige Steine. Der Automobilist blieb unverletzt. An seinem Wagen entstand jedoch Sachschaden.
Mehrere Tannen und Lärchen sowie bis zu 2.5 Kubikmeter grosse Steine waren in der Nacht auf die Italienische Strasse gestürzt. Am frühen Sonntagmorgen begann das Tiefbauamt Graubünden zusammen mit einer Forstgruppe aus Thusis mit den Räumungsarbeiten. Aufgeboten wurde auch ein Geologe, um die Situation zu beurteilen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel